Wenn ein Mensch nicht mehr sprechen kann

.

Meine spezielle nonverbale Kommunikation

Wenn ein Mensch nicht mehr sprechen kann, stehen die Angehörigen und Betreuer vor einer großen Herausforderung. Die Kommunikation gelingt zäh, mit Zeichensprache oder mitunter gar nicht mehr. Die Versorgung erfolgt aufgrund von ehemaligen bekannten Bedürfnissen des Patienten/Angehörigen, die sich jedoch geändert haben können. Auch zuvor nie ausgesprochene Bedürfnisse können jetzt entdeckt und erfüllt werden.

Für diesen Zustand gibt es verschiedene Gründe wie zum Beispiel:

  • eine Erkrankung hat das Sprachvermögen unterbrochen,  
  •  jemand ist in einen komatösen Zustand gefallen
  •  ein Mensch liegt im Sterben und kann nicht mehr sprechen,  
  •  ein psychotischer Zustand bringt keine klaren Wörter hervor.

Durch meine spezielle erweiterte nonverbale Kommunikation ist es mir möglich, im Quantenfeld, in dem alles miteinander verbunden ist, mit dem Patienten in Kontakt zu treten. Hier  findet dann eine Begegnung statt, in der weitere Möglichkeiten als unsere üblichen existieren.

Dabei schalte ich meine eigenen Gedanken aus und konzentriere mich ganz auf das Bewusstsein, das Energiefeld des Patienten, um dessen Gedanken- und Gefühlswelt eindeutig und klar wahrzunehmen.

Hierzu zeigen sich mir dann Bilder, Gefühle, Sätze oder auch nur einzelne Wörter, die ich für Sie als  Begleitperson ausspreche. Gefühle und Bedürfnisse existieren nicht sichtbar für uns. Sie können auch ohne Hilfe des Körpers übermittelt werden.

Die Wünsche und Bedürfnisse des nicht mehr sprechenden Patienten/Angehörigen können nun wieder dargestellt und von Ihnen erfüllt werden. Damit reduzieren sich dessen innere Unruhe und Verlorenheit enorm.

Der nicht mehr sprechende Mensch fühlt sich jetzt verstanden und damit wieder geborgen. Sie als Begleitperson können nun ganz gezielt auf ihn eingehen und für ihn sorgen. Sie beide haben dadurch eine wesentlich entspanntere gemeinsame Begegnung.

Menschen, die im Sterben liegen können mit meiner Hilfe noch ihre letzten Wünsche darstellen – mitunter haben sie diese nie ausgesprochen –  und erfüllt bekommen. Manche Menschen können wegen einer unerledigten Situation nicht gehen, weil es ihre Seele zu sehr belastset und der Sterbeprozess zieht sich dadurch quälend in die Länge. Mit meiner nonverbalen Kommunikation können wir dieses herausfinden und liebevoll beenden. Dadurch ist es ihnen nun möglich, mit mehr Leichtigkeit und in Frieden aus diesem Leben zu gehen.

Sie als Begleitperson oder naher Verwandter können dadurch ebenfalls den sterbenden Menschen leichter gehen lassen.